Firmengründung - Handelsregister

Firmengründung - Handelsregister

Written by Online-Administrator. Posted in Service Portfolio

SEC2Eine Firmengründung auf den Philippinen ist eine sehr zeitaufwendige Angelegenheit. Grundkenntnisse im diesem Segment sind von Vorteil Es ist ratsam, sich professionelle Unterstützung an Bord zu holen, um nicht am Ende feststellen zu müssen – außer Spesen nichts gewesen -

 

 

 Aus der Vielzahl der Möglichkeiten möchten wir einige etwas näher beleuchten:

  1. Tante-Emma-Laden - Sari-Sari Store
  2. Einzel Firmen - DTI
  3. Kapitalgesellschaften, -Corporation
  4. Aktiengesellschaft – Incorporation
  5. Export Firmen (ausschließlich)
  6. Firmenniederlassungen in Sonderwirtschaftszonen - Special Economic Zone

Sari-Sari Store

Die meisten Filipino's besitzen einen sogenannten Sari Sari Store vergleichbar mit den uns bekannten Tante-Emma-Laden. Hierbei wird nur eine Gewerbeerlaubnis und Steueranmeldung bei den zuständigen Behörden benötigt.

Einzel Firmen

Bevor man eine Einzelfirma beim Wirtschaftsministerium ( Department of Trade and Industry - DTI) beantragt, sollte man sich vergewissern, dass das gewünschte Gewerbe nicht auf der sogenannten „Black List“ aufgeführt ist. Denn für Ausländer sind viele Gewerbearten ohne Beteiligung von Filipinos nicht erlaubt. Nach erfolgreicher Beantragung erhält man das „Certificate of Registration of Business Name“. Mit diesem Dokument erhält man dann die notwendigen Permits bei der City Hall und dem Finanzamt.

Kapitalgesellschaften / Aktiengesellschaften

Diese Art von Gesellschaften (Corporation / Incorporation) müssen beim Handelsregister, bei uns genannt Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (Security Exchange Commission - SEC) beantragt werden. Hierzu benötigen Sie eine Satzung auch genannt Durchführungsbestimmung (By Law) und ein Gesellschaftsvertrag (Articles of Incorporation). Nach erfolgreicher Beantragung erhalten Sie dann die Gründungsurkunde nebst Gesellschafter Buch (Certificate of Incorporation or Corporation + Shareholder Book)

Export Firmen

Für Investoren die sich ausschließlich mit Export von Waren auf den Philippinen beschäftigen wollen macht es Sinn das sogenannte PEZA Visa zu beantragen und dort ebenfalls Mitglied zu werden.

Firmenniederlassungen in Sonderwirtschaftszonen

Die bekanntesten Sonderwirtschaftszonen sind CEZA (Cagayan Economic Zone Authority) in Cagayan de Oro, die ZAMBOECOZONE (Special Economic Zone Authority and Freeport) in Zamboanga City, die PEZA (Philippine Economic Zone Authority) in Cebu und die SBFZ ( Subic Bay Freeport Zone) in Subic City. Diese Gewerbegebiete bieten besondere Vorteile und Vergünstigungen für Gewerbetreibende insbesondere niedrige Gewerbemieten, niedrige Steuersätze und vieles mehr.

Sollten Sie zu den o.g. Aspekten mehr Informationen benötigen, so stehen wir Ihnen bei Fragen gerne beratend zur Seite.